Arbeitsgemeinschaft Onkologische Pflege

Landesweite Vernetzungsplattform

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es jetzt eine Plattform, die die onkologische Pflege abbildet. Die Krebsgesellschaft M-V e.V. richtete am 15. September 2018 per einstimmig angenommenem Beschlussantrag auf der Mitgliederversammlung in Rostock die Arbeitsgemeinschaft „Onkologische Pflege“ ein.

 

Ziele der Arbeitsgemeinschaft

Ziel der AG ist es, die Onkologische Pflege flächendeckend in M-V - verbunden mit qualitätssichernden Maßnahmen zur Pflege von Betroffenen – weiterzuentwickeln. Das beinhaltet:

  • Gestaltung gemeinsamer Fort- und Weiterbildungen in der onkologischen Pflege
  • Positionierung von Pflegenden in den speziellen Versorgungsbereichen als Fachpersonen und Ansprechpartner für pflegefachliche Fragen bei der onkologischen Versorgung in M-V
  • Verbesserung der Versorgung von onkologischen Patienten im Rahmen der Pflege
  • Verbesserung des Bekanntheitsgrades von entsprechenden Angeboten für die Pflege von Betroffenen (z.B. Projekt „Pflege in Familien fördern“); Einbeziehung spezieller Pflegeprobleme, die sich auf Grund der onkologischen Erkrankung ergeben
  • Präsentation des Berufsbildes und Bewerbung des onkologischen Pflegeberufes zur Sicherung der Versorgung einer zukünftig steigenden Anzahl von Krebspatienten in M-V in hoher Qualität
  • Förderung der pflegewissenschaftlichen Aufarbeitung von pflegefachlichen Themen in der Onkologie
  • Weiterentwicklung der Fach- und Beratungskompetenz der Pflegefachkräfte in der Onkologie
  • Zusammenarbeit mit dem Verein für Behinderten und Rehabilitationssport M-V e.V. sowie den Selbsthilfegruppen in M-V
  • Stärkung der Selbstfürsorge der Pflegekräfte, die in der Onkologie arbeiten

Sizer 3x2

Das sind wir:

Mitglieder der AG Onkologische Pflege sind:

Jana Scheffler, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Koordinatorin onkologische Pflege, Universitätsmedizin Rostock

Dr. rer. med. Britta Buchhold, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin, Universitätsmedizin Greifswald, langjährige Erfahrung in der Pflege wie auch als Psychoonkologin Erfahrung mit Pflegepersonal (in der psychologischen Betreuung)

Paul Kramer, Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegedienstleitung des Hospizes Greifswald

Ute Stutz, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin PIZ, Universitätsmedizin Greifswald


Foto: Präsentation der AG Onkologische Pflege auf dem 1. Onkologischen Fachpflegetag in Rostock (Quelle: privat)